Fussfehlstellung

«Hallux valgus ist heute sehr gut behandelbar»

Im Interview: Dr. Jens Mainzer. | Branded Content

Wie man diese häufigste Fussfehlstellung sowohl konservativ als auch operativ therapiert, erläutert der Fussspezialist Dr. Jens Mainzer.

Kontakt

IN MOTION Zentrum für Orthopädie und Neurochirurgie

Dr. med. Jens Mainzer

Richtiarkade 23,

8304 Wallisellen

E-Mail: info@in-motion.ch

Web: www.in-motion.ch

«Hallux valgus ist heute sehr gut behandelbar»

Dr. Mainzer, was ist das Typische an einem Hallux valgus?

Bei dieser – zumeist Frauen betreffenden – Fussfehlstellung kippt der erste Mittelfussknochen schrittweise nach innen. Der Fuss wird dadurch breiter. Zudem biegt sich der grosse Zeh nach aussen in Richtung der anderen Zehen, sodass sich eine Wölbung an der Fussinnenseite bildet. Nicht selten führt ein Hallux valgus auch zur Bildung schmerzhafter Hammerzehen.

Was sind die häufigsten Beschwerden?

Es entsteht eine schmerzhafte Druckstelle auf der Innenseite vom Grosszehengrundgelenk, die sich besonders bei engen oder festen Schuhen bemerkbar macht. Doch es können auch Beschwerden unter dem Vorfussballen auftreten – selbst dann, wenn Betroffene Barfuss oder in offenen Schuhen laufen. Dann ist der Rat eines Fussspezialisten gefragt.

Was kann dieser tun?

Zunächst muss die Diagnose bestätigt werden. Es könnte sich etwa auch um eine Arthrose handeln. Oft hilft dann zu Beginn ein Schuhwechsel. Auch rate ich, die Füsse mit Physiotherapie und Spiraldynamik zu trainieren.

Und wenn nichts etwas bringt?

Dann würde ich mich für eine Operation entscheiden. Inzwischen gibt es verschiedene OP-Methoden, die wirklich risikoarm sind und bei entsprechender Erfahrung des Operateurs sehr gute Resultate liefern – ohne dass die Fehlstellung wiederkommt. Da hat sich im Vergleich zu früher einiges getan.

Worauf müssen sich Patienten einstellen?

Je ausgeprägter die Fehlstellung, desto aufwändiger die Nachbehandlung. In sehr schweren Fällen muss der Fuss bis zu sechs Wochen ruhiggestellt werden. Bei einem milden bis mittleren Hallux valgus kann der Fuss dagegen bereits direkt nach der OP in einem Spezialschuh mehr oder weniger voll belastet werden. Die gute Nachricht: so oder so bekommt man fast jede Fehlstellung in den Griff.

veröffentlicht: 04.12.2020